Vitalcoach Tanja Herhold

Wie “Steinzeit-Bakterien” Dein Wohlfühlgewicht boykottieren

Kennst Du das auch?

  • Manche essen wenig & nehmen trotzdem zu 
  • andere essen mehr & halten Ihr Gewicht scheinbar mühelos

Diese „Ungerechtigkeit“ ist so manchem bekannt und mitunter sogar unabhängig von der Art der aufgenommenen Nahrungsmittel. Wenn auch sportliche Aktivitäten daran nichts Wesentliches ändern, dann handelt es sich womöglich um eine Beteiligung spezieller Bakterien der Darmflora.

Unser Darm ist ein Organ, das einen enormen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unser gesamtes Leben hat.

Die Zusammensetzung der Darmflora spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Steinzeit-Bakterien treffen Wohlfühlgewicht

Unser Gewicht hängt auch mit unseren Darmbakterien zusammen, es muss ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen zwei bestimmter Darmbakterien herrschen. Bei normalgewichtigen Personen ist das Verhältnis von diesen beiden Bakteriengruppen ausgeglichen – bei übergewichtigen Menschen hingegen hat sich ein Vielfaches an nur einer bestimmten Bakterien Kultur  angesiedelt.

Diese Bakterien sind so clever, dass Sie auch aus unverdaulichen Bakterien besonders effizient Nahrung aufspalten können. Dadurch entstehen im Darm viele einfache Zuckermolekühle, die vom Körper ganz easy aufgenommen und in Fettpölsterchen umgewandelt werden. In der Steinzeit war das clever! Jetzt wo der Kühlschrank immer gefüllt ist, wohl eher nicht so toll oder ? Es gibt keine Notzeiten mehr. Wir müssen nicht erst auf ein Mamut warten, um dies dann mit der Keule zu erlegen. Futter ist immer da! Nur: Das wissen Deine Bakterien nicht! Die tun einfach das, was sie schon immer getan haben. Effektiv arbeiten und speichern.

Ein Überangebot an den – nennen wir Sie “Steinzeit-Bakterien”- bedeutet, dass bis zu 12 % mehr Kalorien aus jeder Mahlzeit aufgenommen werden kann. Diese Steinzeit-Bakterien stellen unseren Körper auch in Hungerzeiten auf Sparflamme, um während einer selbst herbeigeführten “Diät-Hungerei” – Du erinnerst Dich, früher gab es keinen Kühlschrank in der Steinzeithöhle, möglichst wenig Kalorien zu verbrauchen. Das Ende vom Lied: Wenn dann Nahrung wieder zur Verfügung steht, kommt es zu einem Speichereffekt – gerne auch Jo-Jo Effekt genannt.

Viele passen in der Woche sehr auf ihre Essgewohnheiten auf, um dann am Wochenende “normal” zu essen. In der Woche Salat und Co. Wochenende Pizza, Alkohol und ein schönes Leben. Montag wundert man sich dann, wieso man von dem bisschen so zugenommen hat. Kennt glaube ich jeder, oder ? Du schon, die Steinzeit-Bakterien aber nicht. Es gibt nur Mangel oder Fülle. Und die Fülle wird abgespeichert und im Mangel wird dann extra gebunkert. Oder für einen Mangel gebunkert.

Auf dem Weg zu Deinem Wohlfühlgewicht solltest Du also immer darauf achten, dass Dein Grundumsatz berücksichtigt wird. Du solltest regelmässig essen und das Richtige. Dein Körper und die Steinzeit-Bakterien stellen dann nicht auf “Hungerstoff-Wechsel-Alarm”. Das Wichtigste bei einer Gewichtsreduktion ist auch nicht das Gewicht auf der Waage, sondern die Veränderung im Körper, die eine herkömmliche Waage nicht anzeigt.

Wie kann ich meine Wohlfühlgewicht unterstützen?

  • gezielte Beeinflussung, Unterstützung & Ausbalancierung der Darmflora 
  • eine richtige Ernährung für den Darm
  • gezielte eingesetzt den Darm: Reinigen – Entsäuern – Aufbauen
  • Stress und Hektik auszugleichen

Fühl Dich frei.

Deine Tanja